MPU Beratung & Vorbereitungskurse MPU - Telefon: 0 52 31 / 30 10 528

MPU bedeutet „Medizinisch-Psychologische Untersuchung“. Die MPU kommt auf diejenigen zu, die durch Zuwiderhandelnd im Straßenverkehr den Führerschein entzogen bekommen haben. Bei dieser Untersuchung, im Volksmund auch „Idiotentest“ genannt, wird seine charakterliche Fahreignung zum Führen von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr geprüft. Die-MPU Begutachtung wird gerichtlich oder durch das Straßenverkehrsamt / Landratsamt angeordnet wenn: • Sie im Straßenverkehr ein Fahrzeug mit einer Blutalkoholkonzentration = BAK (‰) von 1,6 Promille oder mehr führten • Sie bereits schon einmal eine Alkoholfahrt (egal mit welchem Wert) hatten • Sie sich nach Drogen- oder Medikamentenmissbrauch erwischt wurden • Sie aufgrund von Straftaten / Ordnungswidrichkeiten im Straßenverkehr acht oder mehr Punkte im Verkehrszentralregister (KBA) in Flensburg haben • Sie als Fahranfänger innerhalb Ihrer Probezeit Verstöße gegen verkehrsrechtliche Vorschriften oder Verkehrs/- Straftaten begehen

Alkohol - MPU

MPU wegen Alkohol: Bei der Fragestellung nach Alkohol werden in der Regel forensisch verwertbare Nachweise der völligen Alkohol-Abstinenz für bis zu 12 Monaten verlangt, wenigstens jedoch über einen Zeitraum von 6 Monaten.

Drogen - MPU

MPU wegen Drogen: Wir verhelfen Ihnen sicher zu einem positiven MPU-Gutachten, wenn Sie aufgrund von Drogenkonsum aufgefallen sind! Mit unserer Hilfe überzeugen Sie den Gutachter, dass Sie keine Drogen mehr nehmen.

Punkte - MPU

MPU wegen Punkten: Wer wegen wiederholten Verkehrs-Verstößen (Punkte) zur MPU muss, sollte wissen, dass diese „Punkte-MPU“ besonders heikel ist. Besonders häufig hören wir in der MPU Erstberatung

Straftaten - MPU

MPU wegen Straftaten: Die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung aufgrund von Straftaten muss nicht unmittelbar im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stehen, auch dann nicht wenn Sie bereits deshalb im Vorfeld verurteilt wurden.

EfGo-GmbH in Detmold das Mobilitätszentrum und die Fachpraxis zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis mit Vertrag & Festpreisgarantie auf die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung - Die-MPU

MPU Erstberatung Zunächst wird festgestellt, wo Sie stehen. Wir sprechen dann von der Standortbestimmung - gemeinsam legen wir dann den MPU-Fahrplan fest: Was ist wann zu tun und was fehlt noch? Und wir legen den Begutachtungstermin gemeinsam fest. Erfahrungsgemäß müssen Sie mit einer Beratungsdauer von 1 Stunde rechnen, die Dauer richtet sich jedoch nach dem Bedarf. Folgende Unterlagen sind uns dabei sehr hilfreich: Strafbefehle - forensische Abstinenzbelege - falls vorhanden KBA-Auszug - Schriftwechsel der Führerscheinstelle falls vorhanden frühere MPU-Gutachten. Keine Angst - wir werden Sie nicht durchleuchten. Aber all diese Unterlagen werden der Begutachtungsstelle für Fahreignung beim MPU-Begutachtungstermin auch alle vorliegen. Es macht also Sinn, dass wir den selbigen Wissensstand haben wie der Gutachter.

25 Jul, 2016 admin
25 Jul, 2016 admin
25 Jul, 2016 admin