MPU-Drogen

Wir verhelfen Ihnen gewiss zum positiven Gutachten, wenn Sie auf Grund von Drogenkonsum aufgefallen sind !

Mit unserer Hilfe überzeugen Sie den Gutachter, dass Sie keine Drogen mehr nehmen bzw. den Drogen-Konsum und die Teilnahme am Straßenverkehr radikal trennen können.

Ja , Sie haben richtig gelesen

„Konsum und Fahren trennen“! Denn laut Begutachtungs-Richtlinien ist es glaubwürdig, ein positives MPU-Gutachten zu erzielen trotz Cannabis-Konsum! Klar müssen Sie gleichermaßen 12 Monate Abstinenz auf jede Substanz nachweisen. Es kommt allerdings auf den passenden Einzelfall an. Bei uns wirft kein Kunde die Flinte ins Korn – auch wenn es um Methadon-Substitution geht!

Also keine Panik – kontaktieren Sie uns einfach!

Doch zuvor der Untersuchung sollten Sie beherrschen, dass Sie vom Gutachter kein Mitleid verlangen dürfen.

Im Gegenteil – der Gutachter erwartet von Ihnen, dass Sie sich mit Ihrer Drogenauffälligkeit auseinandergesetzt und eine Strategie entworfen haben, die eine erneute Auffälligkeit glaubhaft ausschließt.

Sie können sich gewiss sein, dass wir dazu gewährleisten, dass Sie in kürzester Zeit im ersten Anlauf mit einer schriftlichen Festpreisgarantie die medizinisch-psychologische Untersuchung  mit unserer Hilfe meistern.

Wir konzentrieren uns in unserem MPU-Vorbereitungskurs auf das Wesentlichste – wir bringen Sie ohne überflüssigen Ballast zurück zum Führerschein.